Interdisziplinäre KompetenzMolekulare Diagnostik
Know how bei der Analyse von Erbmaterial.
Zum Wohle von Patienten.

Datenschutzerklärung

Die amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH („amedes“, „wir“ oder „uns“) bietet in dieser Form einzigartige interdisziplinäre medizinisch-diagnostische Dienstleistungen für Patienten, niedergelassene Ärzte und Kliniken an. Der Umgang mit sensiblen Daten ist daher für uns Alltag. Aus diesem Grund ist uns die Einhaltung der Datenschutzgesetze und damit der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ein wichtiges Anliegen. Welche Daten wir erheben, wenn Sie unsere Internetangebot unter www.amedes-genetics.de ("Website") nutzen, wie wir Ihre Daten verwenden und was wir zum Schutz Ihrer Daten unternehmen, sowie Ihre diesbezüglichen Rechte, wollen wir Ihnen gerne nachfolgend erläutern.

1. Verantwortlicher und Kontaktdaten

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) ist:

amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH
Werner-von-Siemens-Straße 10
37077 Göttingen

Telefon 0800.58 91 669
info(at)amedes-group.com
www.amedes-group.com

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter: 

amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH
Haferweg 40
22769 Hamburg

Telefon 040.33 44 11-9922
E-Mail: datenschutz(at)amedes-group.com

2. Welche Daten wir verarbeiten, wie lange und zu welchem Zweck

2.1 Informatorische Nutzung der Website

Umfang der Verarbeitung. Bei der bloß informatorischen Nutzung unserer Website, also wenn Sie uns nicht anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser automatisch an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website aufrufen, erheben wir die folgenden Daten: IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT), Inhalt der Anforderung (konkrete Seite), Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge, Website, von der die Anforderung kommt, Browser, Betriebssystem und dessen Oberfläche, Sprache und Version der Browsersoftware.

Zweck und Rechtsgrundlage. Die Verarbeitung dient dem Zweck, den Abruf der Website technisch möglich zu machen und die Stabilität und Sicherheit der Website zu gewährleisten. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist die Wahrung unserer berechtigten Interessen (Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). In den eben genannten Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung. 

Dauer der Speicherung. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. IP-Adressen speichern wir sieben Tage, um Missbrauch nachverfolgen zu können.

2.2 Kontaktformular/ Kontaktaufnahme per E-Mail

Umfang der Verarbeitung.  Auf unserer Internetseite bieten wir Ihnen ein Formular an, über das Sie elektronisch mit uns Kontakt aufnehmen können. In diesem Fall werden die in die Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und verarbeitet. Hierbei handelt es sich um: Name, Titel, Fachgruppe, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Ihre Angaben im Freitextfeld. Dabei sind die mit einem Sternchen gekennzeichneten Felder Pflichtangaben. Die optionalen Angaben helfen uns, Ihre Anfrage besser zuordnen und effizienter bearbeiten zu können. Wird die Nachricht über das Kontaktformular abgesendet, dann werden zusätzlich folgende Daten verarbeitet: IP-Adresse des Nutzers, Datum und Uhrzeit. Für die Verarbeitung der Daten wird vor Absendung Ihre Einwilligung eingeholt und dabei auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Sie können selbstverständlich auch über die bereitgestellte E-Mail-Adresse mit uns kommunizieren. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten verarbeitet.

Zweck und Rechtsgrundlage. Die Daten werden ausschließlich für die Ermöglichung der Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Ihre Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail an uns übermittelt werden, werden auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an der Sicherstellung einer effizienten und nutzerfreundlichen Kommunikation und Bearbeitung Ihres Anliegens sowie an der verlässlichen Dokumentation zu Nachweiszwecken (soweit zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich) verarbeitet (Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Nehmen Sie mit uns Kontakt auf mit dem Ziel des Abschlusses eines Vertrages, dann stützen wir die Verarbeitung Ihrer Daten auf die Notwendigkeit der Verarbeitung zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, um eine Entscheidung über die Begründung des Vertrages mit Ihnen zu treffen (Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Dauer der Speicherung. Die in dieser Unterziffer genannten Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Das ist der Fall, wenn der jeweilige Kontakt beendet ist. Beendet ist der Kontakt, wenn sich Ihr Anliegen z.B. durch Beantwortung Ihrer Fragen erledigt hat und Ihr Anliegen vollständig abgewickelt wurde. In Einzelfällen kann es sein, dass wir Ihre Daten länger speichern, sofern dies zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zur Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen (etwa Aufbewahrungspflichten) erforderlich ist.

2.3 Newsletter & werbliche Kontaktaufnahme

Umfang der Verarbeitung. Wenn Sie sich für unseren Newsletter (einschließlich unseres Abrechnungsnewsletters) und die werbliche Kontaktaufnahme anmelden, benötigen wir lediglich Ihre E-Mail-Adresse bzw. postalische Adresse. Alle weiteren Angaben sind freiwillig. Wenn Sie sich zum E-Mail Newsletter angemeldet haben, erhalten zunächst eine E-Mail mit einem Link, den Sie anklicken müssen, um zu bestätigen, dass Sie den Newsletter und werbliche Kommunikation erhalten möchten (sog. Double Opt-In Verfahren). So verhindern wir, dass jemand in Ihrem Namen missbräuchlich den Newsletter bestellt. Wenn Sie gesondert eingewilligt haben, dass wir analysieren, wie Sie unseren Newsletter nutzen, dann werten wir ferner aus, wann Sie mit was für einem Browser und von welchem Ort aus Sie den Newsletter geöffnet und welche Inhalte Sie interessiert haben. Ihre Anmeldung wird protokolliert, um Missbrauch zu verhindern und den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen dokumentieren und nachweisen zu können.

Zweck und Rechtsgrundlage. Ihre Daten werden nur zum Zweck des Versandes unseres Newsletters und zur Kundenbetreuung gespeichert und verwendet, um Sie (soweit das rechtlich erlaubt ist) – ggf. nach Recherche weiterer Daten – individuell zu kontaktieren, um Ihnen Angebote zu machen und Ihren Bedarf an unseren Leistungen abzuklären. Die Analyse der Nutzung dient dem Zweck, unser Angebot zu verbessern. Ihre Anmeldung für den Newsletter, ggf. Ihre Einwilligung zur Nutzungsanalyse und Ihre Bestätigung der Anmeldung protokollieren und speichern wir, zur Wahrung unserer berechtigten Interessen um nachweisen zu können, dass Sie sich tatsächlich angemeldet und Ihre Einwilligung erteilt haben (Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Unsere berechtigtes Interesse ist insoweit der Nachweis der Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen und die Abwehr von unberechtigten Rechtsansprüchen.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit dem Versand des Newsletters und werblichen Kommunikation sowie – bei entsprechender Einwilligung – der gesonderten Erfassung und Analyse der Nutzung ist Ihre Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Dauer der Speicherung. Zum Zweck der Zusendung des Newsletters und der Nutzungsanalyse speichern wir Ihre Daten bis zum Widerruf der Einwilligung oder bis zur endgültigen Einstellung des Newsletters. Bei Zwecken der Betreuung von Interessenten löschen wir Ihre Daten, sobald Sie der Verwendung widersprechen, oder spätestens nach Ablauf von fünf Jahren nach Ihrer letzten Interessebekundung. Die zum Zweck des Nachweises der Einwilligung gespeicherten Daten bewahren wir bis zu drei Jahre nach Versendung des letzten Newsletters oder sonstiger werblicher Kommunikation an Sie auf. Wenn Sie Ihre Newsletter-Anmeldung nicht bestätigen, löschen wir Ihre Daten nach 24 Stunden.

2.4 Kundenmagazin

Umfang der Verarbeitung. Wenn Sie sich für unser Kundenmagazin anmelden, benötigen wir lediglich Ihre postalische bzw. E-Mail Adresse. Alle weiteren Angaben sind freiwillig.

Zweck und Rechtsgrundlage. Ihre Daten werden nur zum Zweck des Versandes unseres Kundenmagazins und zur Kundenbetreuung gespeichert und verwendet, um Sie (soweit das rechtlich erlaubt ist) – ggf. nach Recherche weiterer Daten – individuell zu kontaktieren, um Ihnen Angebote zu machen und Ihren Bedarf an unseren Leistungen abzuklären. Ihre Anmeldung für das Kundenmagazin protokollieren und speichern wir, zur Wahrung unserer berechtigten Interessen um nachweisen zu können, dass Sie sich tatsächlich angemeldet und Ihre Einwilligung haben (Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Unsere berechtigtes Interesse ist insoweit der Nachweis der Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen und die Abwehr von unberechtigten Rechtsansprüchen. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit dem Versand des Kundenmagazins ist Ihre Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Dauer der Speicherung. Zum Zweck der Zusendung des Kundenmagazins speichern wir Ihre Daten bis zum Widerruf der Einwilligung oder bis zur endgültigen Einstellung des Kundenmagazins. Bei Zwecken der Betreuung von Interessenten löschen wir Ihre Daten, sobald Sie der Verwendung widersprechen, oder spätestens nach Ablauf von fünf Jahren nach Ihrer letzten Interessebekundung. Die zum Zweck des Nachweises der Einwilligung gespeicherten Daten bewahren wir bis zu drei Jahre nach Versendung des letzten Kundenmagazins an Sie auf.

2.5 Herunterladen von Flyern und Infomaterial

Wenn Sie sich einen Flyer oder andere Inhalte von unserer Seite herunterladen möchten, gilt Ziffer 2.1 entsprechend.

2.6 Einbindung von Google Maps/YouTube

Umfang der Verarbeitung. Wir binden auf unserer Internetseite Google Maps/YouTube Videos ein, einen Karten- bzw. Videodienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland (Mutterunternehmen Google LLC, Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA). Diese Dienste sind standardmäßig deaktiviert, und Sie können selbst entscheiden, ob Sie die jeweiligen Dienste nutzen möchten. Sofern Sie die jeweiligen Dienste aktivieren (durch Klicken auf die jeweiligen Schaltflächen), erhält Google die Information, dass Sie die Seite, auf der die Karte bzw. das Video eingebunden ist, aufgerufen haben. Zudem werden die unter 2.1 genannten Daten übermittelt. Es ist insoweit irrelevant, ob Sie bei Google ein Nutzerkonto besitzen oder nicht. Sind Sie aber in Ihr Nutzerkonto bei Google eingeloggt, dann können Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet werden. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Sie sollten die jeweiligen Dienste nur aktivieren, sofern Sie mit der Verarbeitung Ihrer Daten durch Google einverstanden sind.

Zweck und Rechtsgrundlage. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung und Marktforschung. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere auch (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer von Google über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch Google erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Google. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy. Wir erhalten keine Informationen von Google und nehmen keine spezifische eigene Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von Google Maps oder YouTube vor.

Rechtsgrundlage für eine etwaige Verarbeitung durch uns ist Ihre Einwilligung (soweit etwa eine Übermittlung von Daten an Google oder sonstige beschränkte Verarbeitung im Rahmen der Einbindung der Tools erfolgt). Mit dem Aktivieren der jeweiligen Google Dienste willigen Sie in den diesbezüglichen Einsatz von Cookies durch Google sowie auch in die diesbezügliche Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ein (§ 25 TTDSG, Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Empfänger / Übermittlung in Drittstaaten. Empfänger der Daten ist Google Ireland sowie ggf. Google LLC In den USA. Die Europäische Kommission geht für die USA davon aus, dass ein angemessenes Datenschutzniveau dort nicht gegeben ist.

Mögliche Risiken, die sich im Zusammenhang mit der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in die USA nicht ausschließen lassen, sind insbesondere:

  • Sie können Ihre Auskunfts- und sonstigen Betroffenenrechte gegenüber Google LLC möglicherweise nicht nachhaltig geltend machen bzw. durchsetzen.
  • Es besteht das Risiko, dass die staatlichen US-Behörden Auskunftsersuchen gegen Google als Datenempfänger richten und so die staatlichen US-Behörden Ihre personenbezogenen Daten einsehen können, ohne dass dies gleichermaßen strengen Regelungen wie in der EU unterliegen würde. Insbesondere ist in diesem Zusammenhang ein möglicher Rechtschutz nicht in angemessener Weise gewährleistet.

Mit dem Aktivieren der jeweiligen Google Dienste willigen Sie auch in die diesbezügliche Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an die Google LLC in den USA einverstanden (Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO). Um Ihre Daten angemessen zu schützen, verpflichtet sich Google LLC auf Grundlage der EU Standardvertragsklauseln (Art. 46 Abs. 2, Abs. 5 DSGVO) zum Schutz Ihrer Daten (siehe https://privacy.google.com/businesses/processorterms/mccs/). Zudem werden zusätzliche Schutzmaßnahmen implementiert.

Um mehr über die Empfänger Ihrer Daten, die betroffenen Drittländer sowie die von uns getroffenen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Daten zu erfahren, einschließlich der Möglichkeit eine Kopie der Maßnahmen zu erhalten, wenden Sie sich bitte an uns unter den in Ziffer 1 aufgeführten Kontaktdaten.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit gegenüber unter den in Ziffer 1 aufgeführten Kontaktdaten widerrufen, ohne dass hierdurch die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung Ihrer Daten berührt würde.

Zusätzliche besondere Betroffenenrechte: Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung der Nutzerprofile zu, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen: https://adssettings.google.com/authenticated

2.7 Download der Software amelis

Umfang der Verarbeitung. Wenn Sie sich unsere Software amelis von unserer Website herunterladen, werden zunächst die in Ziffer 2.1 genannten Daten bei dem Aufruf der Website erhoben. Haben Sie die Software auf Ihrem Rechner installiert, werden bestimmte Anmeldedaten erhoben (d.h. Benutzername und Passwort). Die Software wird nur für ein bestimmtes Gerät freigeschaltet, d.h. mit diesem gekoppelt, so dass bei dem Installations- und Registrierungsvorgang eine Geräte-Identifikationssummer erzeugt und gespeichert wird. Schließlich werden bei der Nutzung sog. Logfiles oder Protokolldateien erzeugt. Ein Logfile ist eine Datei, die eine Liste von Ereignissen enthält, die von einem Computer "protokolliert" wurden.

Zweck und Rechtsgrundlage. Zweck der vorgenannten Datenerhebung ist die Zurverfügungstellung einer Software für den sicheren Abruf von Befunden über das Internet. Rechtsgrundlage ist der insoweit zwischen Ihnen und uns über die Nutzung der Software geschlossene Vertrag (Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Dauer der Speicherung. Die Anmeldedaten werden für die Dauer des Bestehens des Lizenzvertrages über die Software amelis gespeichert. Die Logfiles werden entsprechend der Begrenzung auf eine bestimmte Größe laufend gelöscht. Alle anderen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erbringung der Leistung nicht mehr erforderlich sind.

2.8 Download der amelis APP auf mobilen Endgeräten (Android, iOS)

Umfang der Verarbeitung. Nach dem Download und Installation der amelis App verwendet diese verschiedene Hardware-Informationen wie z.B. IMEI/MEID/ESN-Nummer, Seriennummer der SIM-Karte und die sogenannte Android-ID/Apple-ID um daraus einen Hash-Wert zu generieren, mit welchem die Token/Zertifikate auf dem Gerät verschlüsselt werden. Dieser Hash-Wert wird auch einmalig beim Abruf eines Tokens an den Server übertragen, damit dieser anschließend die Autorisierungsdaten prüfen kann. Somit wird sicher gestellt das ein alleiniges "klauen" / kopieren des Tokens/Zertifikats nicht ausreicht um sich als der entsprechende User auszugeben. Aus dem Hash-Wert lassen sich die entsprechend darunter liegenden Informationen nicht zurück rechnen.
Wenn Sie die amelis App verwenden, werden die folgenden User-Aktivitäten auf den Servern protokolliert und gespeichert:

  • Anmelden / Abmelden am System
  • Welche Befunde angesehen / verändert wurden
  • Welche Anzeigeeinstellungen vorgenommen wurden
  • Veränderungen in den User-Stammdaten

Zusätzlich wird der sogenannte User-Agent String des Endgerätes anonym ausgewertet, um Statistiken zu erstellen welche Android-Versionen/iOS-Versionen, welche Geräte und welche Bildschirmauflösungen in Verwendung sind.

Zweck und Rechtsgrundlage. Zweck der vorgenannten Datenerhebung ist die Zurverfügungstellung einer App für den sicheren Abruf von Befunden über das Internet. Rechtsgrundlage ist der insoweit zwischen Ihnen und uns über die Nutzung der App geschlossene Vertrag (Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Dauer der Speicherung. Die Anmeldedaten werden für die Dauer des Bestehens des Lizenzvertrages über die Software amelis gespeichert. Die Logfiles werden entsprechend der Begrenzung auf eine bestimmte Größe laufend gelöscht. Alle anderen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erbringung der Leistung nicht mehr erforderlich sind.

2.9 Kinderwunsch-App

Umfang der Verarbeitung. Beim Herunterladen der amedes-App werden die erforderlichen Informationen an den jeweiligen App-Store übertragen, also insbesondere Nutzername, E-Mail-Adresse und Kundennummer Ihres Accounts, Zeitpunkt des Downloads und die individuelle Gerätekennziffer. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss, sie unterliegt den Bedingungen des Google Play Store oder Apple Store. Wir verarbeiten die Daten nur, soweit es für das Herunterladen der App auf Ihr mobiles Endgerät notwendig ist.

Nutzen Sie die App dann auf Ihrem mobilen Endgerät, erheben wir die nachfolgend genannten personenbezogenen Daten: IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT), Inhalt der Anforderung (konkrete Seite), Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge, Website, von der die Anforderung kommt, Browsertyp, Betriebssystem und dessen Oberfläche, Sprache und Version der Browsersoftware. Weiterhin benötigen wir Ihre Gerätekennzeichnung, eindeutige Nummer des Endgerätes (IMEI = International Mobile Equipment Identity), eindeutige Nummer des Netzteilnehmers (IMSI = International Mobile Subscriber Identity), Mobilfunknummer (MSISDN), MAC-Adresse für WLAN-Nutzung, Name Ihres mobilen Endgerätes und E-Mail-Adresse.

Zweck und Rechtsgrundlage. Die beim Download der App anfallenden Daten nutzen wir, um Ihnen den Download technisch zu ermöglichen. Die bei der Nutzung der App anfallenden Daten verarbeiten wir zu dem Zweck, die Funktionalität der App zu ermöglichen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Grundlage für die Nutzung ist also die Erfüllung des durch den Download entstehenden Lizenzvertrags zwischen Ihnen und uns über die Nutzung der App (Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) sowie unser berechtigtes Interesse, das Funktionieren und die Stabilität der App zu gewährleisten (Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). 

Dauer der Speicherung. Die beim Download der App anfallenden Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Ermöglichung des Downloads ist dies der Fall, wenn der jeweilige Download beendet ist. Gleiches gilt für die Daten, die während der Nutzung der App anfallen. IP-Adressen speichern wir sieben Tage, um Missbrauch nachverfolgen zu können.

2.10 Anmeldung für Veranstaltungen

Umfang der Verarbeitung. Wenn Sie sich für eine Veranstaltung anmelden, benötigen wir je nach Art der Veranstaltung bestimmte Daten von Ihnen. Im Anmeldeformular ist gekennzeichnet, welche Angaben erforderlich und welche freiwillig sind. Die freiwilligen Angaben helfen uns, Ihre Anmeldung besser zuordnen und effizienter bearbeiten zu können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eventuelle Ausnahmen (z.B. bei Kooperationsveranstaltungen) werden bei der Anmeldung klar kommuniziert.

Zweck und Rechtsgrundlage. Ihre Daten nutzen wir nur für die Veranstaltung und um Ihnen Informationen zu ähnlichen Veranstaltungen zu schicken, ferner um nachzuweisen, dass wir Ihnen diese Informationen aufgrund Ihrer vorangegangenen Anmeldung schicken dürfen, und zur Kundenbetreuung. Wenn die Teilnahme an der Veranstaltung kostenpflichtig ist, müssen wir Ihre Anmeldung und ggf. Zahlungsdaten auch aus steuer- und handelsrechtlichen Gründen speichern. Wir stützen die Verarbeitung Ihrer Daten zur Abwicklung Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung auf die Notwendigkeit der Verarbeitung zur Erfüllung des Vertrags mit Ihnen, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anmeldungsanfrage hin erfolgen (Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Die Verarbeitung zum Zweck des Nachweises Ihrer Anfrage erfolgt auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses zur Sicherstellung und Dokumentation der Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen im Hinblick auf werbliche Ansprache und Kundenbetreuung (Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Grundlage für die Aufbewahrung von z.B. Handels- oder Geschäftsbriefen oder Buchungsbelegen ist die Erforderlichkeit der Verarbeitung zu Erfüllung der steuer- und handelsrechtliche Vorschriften (Artikel 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO i.V.m. § 147 AO, 257 HGB). Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt ferner zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an der Erfüllung Ihrer Anfragen, der Förderung des Absatzes unserer Produkte und Dienstleistungen durch entsprechende Werbung, sowie der Geltendmachung oder Ausübung von Rechtsansprüchen oder der Verteidigung gegen Rechtsansprüche (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Dauer der Speicherung. Wir löschen Ihre Daten bei Geschäftsbriefen und anderen steuerrelevanten Unterlagen bis zum 31. März des siebten Kalenderjahrs nach Entstehen, bei Buchungsbelegen des elften Kalenderjahrs nach Entstehen. Bei Veranstaltungszwecken löschen wir Ihre Daten drei Monate nach dem Ende der Veranstaltung; zum Zweck des Informationsversandes, sobald Sie widersprechen oder wir den Informationsversand endgültig einstellen; zum Zweck der Kundenbetreuung, sobald Sie widersprechen oder bis zum 31. März des fünften Kalenderjahrs nach dem Ende der letzten Veranstaltung, zu der Sie angemeldet oder an der Sie teilgenommen haben, oder nach Ihrer letzten sonstigen Interessebekundung; zum Zweck des Nachweises Ihrer Anmeldung bis zum 31. März des vierten Kalenderjahres, das auf den letzten Informationsversand folgt.     

2.11 Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die vom Internetbrowser auf Ihrem Rechner abgelegt werden. Diese Cookies enthalten eine Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung Ihres Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Beispielsweise erfordern es einige Elemente unserer Webseite, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann, um Ihnen die gewünschten Funktionalitäten zur Verfügung zu stellen. In diesen technisch erforderlichen Cookies werden hierzu Daten zur Identifikation des Nutzers gespeichert und übermittelt. Daneben setzen wir weitere Cookies, etwa zu Statistik- und Marketingzwecken, die nur gesetzt werden, wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung erteilen. Beim Aufruf unserer Website wird der Nutzer über die Verwendung von diesen Cookies informiert und hat die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten zu erteilen. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf diese Datenschutzerklärung. Zudem kann der Nutzer seine Einwilligung jederzeit nachträglich über unsere Cookie Einstellungen widerrufen oder erteilen, oder seine Auswahl im Hinblick auf die Nutzung von Cookies individuell anpassen. 

Nähere Informationen darüber, welche Cookies wir verwenden, zu welchen Zwecken diese eingesetzt und für wie lange diese gespeichert werden, können Sie jederzeit über die Cookie Einstellungen abrufen.

Sie können Ihren Browser auch so einstellen, dass das Speichern von Cookies generell verhindert wird. Einmal gesetzte Cookies können Sie jederzeit wieder löschen. Wie all dies im Einzelnen funktioniert, finden Sie in der Hilfe-Funktion Ihres Browsers. Bitte beachten Sie, dass eine generelle Deaktivierung von Cookies gegebenenfalls zu Funktionseinschränkungen auf unserer Website führen kann.

Zweck und Rechtsgrundlage.  Wirnutzen Cookies, die technisch zwingend erforderlich sind, um den Betrieb der Website zu ermöglichen. Abhängigvon den von Ihnen getroffenen Cookie Einstellungen (und Ihrer diesbezüglichen Einwilligung) nutzen wir ferner auch weitere Cookies für Statistik- oder Marketingzwecke:

  • Technisch erforderliche Cookies dienen dazu, um den technischen Betrieb einer Webseite zu ermöglichen und diese für Sie funktional nutzbar zu machen. Die Nutzung erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses eine technisch einwandfreie Webseite anzubieten. Sie können jedoch generell die Cookie Nutzung in Ihrem Browser deaktivieren.
  • Statistik-Cookies sammeln Informationen darüber, wie Webseiten genutzt werden, um folglich deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Eine Nutzung erfolgt nur mit Ihrer Einwilligung und zwar nur solange Sie das jeweilige Cookie nicht deaktiviert haben.
  • Marketing-Cookies stammen von externen Werbeunternehmen und werden verwendet, um Informationen über die vom Benutzer besuchten Webseiten zu sammeln. Eine Nutzung erfolgt nur mit Ihrer Einwilligung und zwar nur solange Sie das jeweilige Cookie nicht deaktiviert haben.

Soweit die von uns eingesetzten technisch erforderlichen Cookies einen Rückschluss auf Ihre Person zulassen, stützen wir die Verarbeitung Ihrer Daten auf die Erforderlichkeit der Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interesse am technisch einwandfreien und sicheren Betrieb und an der reibungslosen Funktionalität unserer Website (Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Für den Einsatz technisch erforderlicher Cookies ist Ihre Einwilligung nach § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG (Gesetz über den Datenschutz und den Schutz der Privatsphäre in der Telekommunikation und bei Telemedien) nicht erforderlich.

Die Verwendung von Statistik- und Marketing-Cookies erfolgt nur, sofern Sie Ihre Einwilligung erklären (§ 25 Abs. 1 TTDSG und Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Mit dem Akzeptieren von Statistik- und/oder Marketing-Cookies erklären Sie sich auch mit der diesbezüglichen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einverstanden. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit für die Zukunft durch den Aufruf der Cookie Einstellungen erteilt oder widerrufen werden. Durch den Widerruf Ihrer Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung Ihrer Daten nicht berührt.

Dauer der Speicherung. Cookies werden auf Ihrem Rechner gespeichert. Die Dauer der Speicherung können Sie der Übersicht in den Cookie Einstellungen abrufen.

a. Google Analytics

Umfang der Verarbeitung.  Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. (Mutterunternehmen: Google LLC, USA). Google Analytics verwendet Cookies (siehe hierzu Ziffer 2.11). Durch das Setzen dieser Cookies ist es möglich, die Aktivitäten eines Nutzers unabhängig vom Einsatz verschiedener Geräte zu analysieren, indem Google eine User-ID zuordnet. Soweit Sie Ihre Einwilligung erteilt haben, speichert Google Cookies auf Ihrem Endgerät, um eine Analyse der Nutzung der Website durch Sie zu ermöglichen. Hierdurch erhalten wir verschiedene Nutzungsdaten, wie z.B. Seitenaufrufe, Verweildauer, Browser-Typ/-Version, verwendete Betriebssysteme, Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse), Uhrzeit der Serveranfrage und Herkunft des Nutzers (Referrer-URL).

Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung unserer Website werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Auf dieser Webseite wurde die IP-Anonymisierung aktiviert, so dass die IP-Adresse der Nutzer von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung für die Verwendung von Google Analytics geschlossen. Bei der Konfiguration von Google Analytics wurde zudem darauf geachtet, dass Google als Auftragsverarbeiter tätig wird und die Daten grundsätzlich nicht zu eigenen Zwecken verwenden darf. Es kann jedoch sein, dass Daten von Google an Dritte übertragen werden, sofern Google hierzu gesetzlich verpflichtet ist.

Mehr Informationen zum Umgang von Google mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie hier. Einen Überblick über den Datenschutz bei Google finden Sie hier. Die Datenschutzerklärung von Google kann unter dem folgenden Link abgerufen werden: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

Zweck und Rechtsgrundlage. Google wird die Daten in unserem Auftrag nutzen, um die Nutzung unserer Website zu analysieren und um für uns Reports über die Nutzung zusammenzustellen. Eine Auswertung und Nutzung durch uns erfolgt alleine auf Grundlage statistischer und aggregierter Informationen. Diese Informationen helfen uns insbesondere besser zu verstehen, wie die Nutzer unsere Website nutzen, woher die Nutzer kommen, welche Seiten sie besuchen, und wie lange die Nutzer auf unserer Website verbleiben. Hierdurch können wir unsere Website und Funktionalitäten verbessern und unser Angebot für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Gegebenenfalls werden die Daten auch genutzt, um uns gegenüber kostenpflichtige Dienste erbringen zu können. Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Google Analytics ist Ihre Einwilligung. Mit dem Akzeptieren der entsprechenden Cookies erklären Sie sich auch mit der diesbezüglichen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einverstanden (§ 25 Abs. 1 TTDSG, Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft über unsere Cookie Einstellungen widerrufen.

Dauer der Speicherung. Die über Google Analytics erfassten Nutzungsdaten werden nach 14 Monaten automatisch monatlich gelöscht.

Empfänger / Übermittlung in Drittstaaten.  Im Rahmen der Nutzung von Google Analytics kann nicht ausgeschlossen werden, dass auch die Google LLC in den USA Zugriff auf die gespeicherten Daten nehmen kann. Die Datenschutzgesetze in den USA bieten kein den europäischen Gesetzen vergleichbares Schutzniveau, das von der Europäischen Kommission als angemessen erachtet würde. Insbesondere kann nicht ausgeschlossen werden, dass US-Behörden (z.B. Sicherheitsbehörden in den USA) Zugriff auf Ihre Daten in den USA nehmen könnten, ohne dass Ihnen die US-Gesetze angemessene gerichtliche Rechtschutzmöglichkeiten gewähren würden. Mit Ihrer Einwilligung zum Einsatz der beschriebenen Analyse-Cookies erklären Sie sich auch mit der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an die Google LLC in den USA einverstanden (Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO). Um Ihre Daten angemessen zu schützen, verpflichtet sich Google LLC ferner auf Grundlage der EU Standardvertragsklauseln (Art. 46 Abs. 2, Abs. 5 DSGVO) zum Schutz Ihrer Daten (siehe https://privacy.google.com/businesses/processorterms/mccs/). Um mehr über die Empfänger Ihrer Daten, die betroffenen Drittländer sowie die von uns getroffenen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Daten zu erfahren, einschließlich der Möglichkeit eine Kopie der Maßnahmen zu erhalten, wenden Sie sich bitte an uns unter den in Ziffer 1 aufgeführten Kontaktdaten.

Besondere Betroffenenrechte: Sie können das Tracking durch Google Analytics verhindern, indem Sie im Cookie-Banner nur erforderliche Cookies erlauben.

Sie können die Erfassung Ihrer Daten darüber hinaus dauerhaft verhindern, indem Sie folgendes Browser-Plug-In installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Bitte beachten Sie, dass Sie den vorstehenden Prozess erneut durchführen müssen, sofern Sie ein anderes Endgerät oder einen anderen Browser nutzen.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

2.12 Bewerberportal

Umfang der Verarbeitung. Wenn Sie sich bei uns über die Internetseite bewerben, verarbeiten wir diejenigen Informationen, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens von Ihnen erhalten, z.B. durch hochgeladene Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Schriftverkehr, telefonische oder mündliche Angaben. Für uns von Relevanz sind neben Ihren Kontaktdaten insbesondere Angaben zu Ihrer Ausbildung, Ihrer Arbeitserfahrung und Ihren Fähigkeiten. Sofern im Rahmen der Durchführung einer Pre-Employment Compliance-Überprüfung Ihrer Eignung für die gewünschte Stelle erforderlich, gleichen wir Ihre Daten außerdem mit relevanten europäischen und international anerkannten Sanktions- und Terrorlisten ab (insb. Sanktions- und Terrorlisten der EU sowie ggf. der UN, des Vereinigten Königreichs, der USA und Kanadas). Im Bewerbungsprozess werden wir keine Informationen verwenden, aus denen die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, ebenso keine genetischen Daten, biometrische Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben, zur sexuellen Orientierung, zu einer Schwangerschaft oder zur Familienplanung. Wir bitten Sie, uns von vornherein keine derartigen Informationen zukommen zu lassen. Ausgenommen bleibt, dass wir Sie entsprechend ansprechen bzw. anschreiben werden, wenn Sie uns freiwillig Angaben zu Ihrem Geschlecht gemacht haben, und dass wir vorliegende Informationen über eine Schwerbehinderung den gesetzlichen Vorschriften entsprechend verwenden werden. Sie sind jedoch in keinem Fall verpflichtet, uns derartige Informationen mitzuteilen. Um wiederkehrende Bewerber zu identifizieren, ohne ihre Daten speichern zu müssen, bilden wir einen pseudonymisierten Identifikationsschlüssel zu den personenbezogenen Daten eines Bewerbers.

Zweck und Rechtsgrundlage. Ihre Daten werden zunächst ausschließlich zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Bei Erfolg Ihrer Bewerbung werden sie Bestandteil Ihrer Personalakte und zur Durchführung und Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses verwendet. Können wir Ihnen derzeit keine Beschäftigung anbieten, verarbeiten wir Ihre Daten, um uns gegen eventuelle Rechtsansprüche zu verteidigen, insbesondere wegen einer angeblichen Benachteiligung im Bewerbungsverfahren. Soweit Sie Kostenerstattungen erhalten, werden die entsprechenden Buchungsunterlagen zur Erfüllung der handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten verarbeitet. Grundlage der Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren ist die Befugnis, personenbezogene Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses zu verarbeitet werden, wenn dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses oder nach Begründung des Beschäftigungsverhältnisses für dessen Durchführung oder Beendigung erforderlich ist (Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und § 26 Abs. 1 BDSG). Eine etwaige Pre-Employment Compliance-Überprüfung (insb. etwaiger Abgleich mit Sanktions- und Terrorlisten) stützten wir ferner auf unsere berechtigten Interessen an der Sicherstellung und Dokumentation der Einhaltung der gruppenweiten Compliance-Vorgaben sowie gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen, Vermeidung sanktionierter Verhaltensweisen sowie der Förderung von geschäftlichen Beziehungen mit Einzelpersonen, Gesellschaften und/oder Vereinigungen, die in terroristische oder unzulässige Aktivitäten verwickelt sind (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Nach einer Absage verarbeiten wir Ihre Daten noch für kurze Zeit (siehe unten) zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Berechtigtes Interesse ist insoweit die Verteidigung gegen Rechtsansprüche. Grundlage für die etwaige sonstige Aufbewahrung von z.B. Handels- oder Geschäftsbriefen oder Buchungsbelegen, etwa im Rahmen von Kostenerstattungen, ist die Notwendigkeit der Verarbeitung zur Erfüllung der steuer- und handelsrechtliche Vorschriften (Artikel 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i.V.m. §§ 147 AO, 257 HGB). 

Dauer der Speicherung. Hat Ihre Bewerbung Erfolg, werden Ihre Bewerbungsdaten nach den für Personalakten geltenden Regelungen verarbeitet und ggf. gelöscht. Hat Ihre Bewerbung keinen Erfolg, löschen wir Ihre Daten spätestens sechs Monate nach Versand der Absage. Soweit Sie Kostenerstattungen erhalten, werden die entsprechenden Buchungsunterlagen zur Erfüllung der handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten bis maximal zum 31. März des elften Kalenderjahrs nach der Zahlung, im Fall von Handels- und Geschäftsbriefen und anderen besteuerungsrelevanten Unterlagen des siebten Kalenderjahrs nach ihrer Entstehung aufbewahrt.

3. Empfänger von personenbezogenen Daten

Wir geben Ihre Daten in den untenstehenden Szenarien an die folgenden Kategorien von Dritten und anderen Empfängern weiter:

3.1 Dienstleister, Geschäftspartner und verbundene Unternehmen

Wir übermitteln Ihre Daten an vorher sorgfältig ausgewählte und gemäß den einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen als Auftragsverarbeiter vertraglich verpflichtete Partnerunternehmen und sonstige Dienstleister, einschließlich der mit amedes verbundenen Unternehmen der amedes Gruppe. Beispielsweise können wir Ihre personenbezogenen Daten an unsere Dienstleister und verbundene Unternehmen weitergeben, die für uns technische Dienstleistungen (Hosting, IT-Support), Marketing-Dienstleistungen oder andere Geschäftsprozesse erbringen. Diese Unternehmen dürfen Ihre personenbezogenen Daten nur verwenden, soweit dies für die Bereitstellung der von uns beauftragten Dienstleistungen erforderlich ist. Ihre Daten werden weder an Dritte verkauft noch anderweitig vermarktet. Weitere Informationen über die Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit auf Anfrage bei amedes unter den in Abschnitt 1 genannten Kontaktdaten erhalten.

3.2 Strafverfolgungsbehörden, Gerichte, Aufsichtsbehörden, staatliche Stellen oder sonstige Dritte

Wir können Ihre personenbezogenen Daten ferner an diese Parteien weitergeben, wenn wir der Ansicht sind, dass dies zur Einhaltung einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung oder zum Schutz und Verteidigung unserer Rechte oder der Rechte Dritter erforderlich ist, etwa wenn wir verpflichtet sind, mit Behörden im Zusammenhang mit rechtlichen Ermittlungen zusammenzuarbeiten. Soweit dies gesetzlich oder behördlich zulässig und zumutbar ist, werden wir versuchen, Sie über solche Anforderungen zu informieren.

4. Betroffenenrechte

Sie haben nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen das Recht:

  • Auskunft über die von Ihnen verarbeiteten personenbezogenen Daten sowie eine Kopie dieser Daten zu verlangen (Recht auf Auskunft);
  • die Berichtigung unrichtiger Daten und, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger Daten zu verlangen (Recht auf Berichtigung); bitte lassen Sie uns wissen, ob sich Ihre und ggf. welche Ihrer Daten, die wir speichern, geändert haben, damit wir die entsprechenden Daten korrigieren bzw. aktualisieren können.
  • bei Vorliegen berechtigter Gründe die Löschung Ihrer Daten zu verlangen (Recht auf Löschung);
  • die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen gegeben sind (Recht auf Einschränkung der Verarbeitung);
  • bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen die von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu er-halten und diese Daten an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln oder, soweit dies technisch machbar ist, von uns übermitteln zu lassen (Recht auf Datenübertragbarkeit); sowie
  • nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür nicht vorliegen. Automatisierte Entscheidungsfindungen finden bei amedes nicht statt.

Sie haben ferner das Recht, einer Verarbeitung Ihrer Daten, die zur Wahrung der berechtigten Interessen von amedes oder Dritten erfolgt, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen zu widersprechen (Widerspruchsrecht). Werden personenbezogene Daten von uns verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht dieser Verarbeitung jederzeit zu widersprechen, ohne dass es hierfür besonderer Gründe bedürfte.

Soweit die Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage einer Einwilligung erfolgt, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass hierdurch die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung Ihrer Daten berührt würde.

Bitte wenden Sie sich zur Ausübung Ihrer Rechte, sowie zum Widerruf einer etwaigen Einwilligungserklärung, an amedes unter den in Ziffer 1 aufgeführten Kontaktdaten.

Zudem haben Sie unbeschadet sonstiger Rechtsbehelfe jederzeit das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen.

5. Sicherheit

amedes hat angemessene technische und organisatorische Maßnahmen implementiert um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen. Insbesondere bietet Ihnen amedes in den Fällen, in denen Sie personenbezogene Daten an uns senden die Möglichkeit, die Informationen verschlüsselt zu übertragen. Diese Verschlüsselung schützt die Vertraulichkeit des Datenaustauschs zwischen Ihnen und unserem Webserver und hilft, einen Missbrauch der Daten z.B. durch Abhören vorzubeugen. Als Verschlüsselungstechnik setzen wir SSL (Secure Socket Layer) ein. Dabei handelt es sich um eine anerkannte und weit verbreitete Technik zum Schutz personenbezogener Daten.