Indikationen zur genetischen Brustkrebs-Diagnostik

Einschlusskriterien des interdisziplinären Konsortiums "Familiärer Brust- und Eierstockskrebs" zur Untersuchung von Brustkrebs-Genen

Das interdisziplinäre Konsortium "Familiärer Brust- und Eierstockskrebs" hat Kriterien im Sinne einer Indikationenliste entwickelt, nach denen sich für Frauen in Risikofamilien die Indikation zur Untersuchung der Gene BRCA1, BRCA2 und ggf. weiterer Gene ergibt.

Eine genetische Beratung und ggf. eine genetische Untersuchung soll angeboten werden, wenn in der Familie

  • mindestens 3 Frauen an Brustkrebs erkrankt sind
  • mindestens 2 Frauen an Brustkrebs erkrankt sind, davon 1 vor dem 51. Lebensjahr
  • mindestens 1 Frau an Brustkrebs und 1 Frau an Eierstockkrebs erkrankt sind
  • mindestens 2 Frauen an Eierstockkrebs erkrankt sind
  • mindestens 1 Frau an Brust- und Eierstockkrebs erkrankt ist
  • mindestens 1 Frau mit 35 Jahren oder jünger an Brustkrebs erkrankt ist
  • mindestens 1 Frau mit 50 Jahren oder jünger an bilateralem Brustkrebs erkrankt ist
  • mindestens 1 Mann an Brustkrebs und eine Frau an Brust- oder Eierstockkrebs erkrankt sind.

 

Die ausführliche Erhebung eines Familienstammbaumes ist eine Voraussetzung zur Einstufung der Patientin und ist in jedem Fall anzuraten.